Für uns Menschen ist der Tod eine Provokation: Alles dürfen wir bestimmen: wo wir leben, wen wir lieben, was wir arbeiten. Nur die größte aller Fragen, nämlich wann Schluss ist mit unserer irdischen Existenz, wird wie ein Schicksal über uns verhängt. Warum also den Tod nicht abschaffen? Wissenschaftler wollen mit Biotechnologie und Anti-Aging-Therapien erreichen, was die Religionen bisher nur für das Jenseits versprechen konnten: Unsterblichkeit. Doch wie glücklich macht das ewige Leben? Und wie sieht eine Gesellschaft aus, die den Tod besiegt hat? Es diskutieren: Prof. Dr. Petra Gehring, Philosophin an der Technischen Universität Darmstadt; Dr. Sebastian Knell, Philosoph an der Humboldt-Universität Berlin und Dr. Hans-Jörg Ehni, Philosoph an der Universität Tübingen.
Näytä lisää