Das Werk "Melmoths Aussöhnung", das im Jahr 1835 verfasst wurde, gehört zu Balzacs "Philosophischen Studien". Der Bankkassierer Castanier plant einen betrügerischen Wechsel um das ausschweifende Leben seiner Mätresse zu finanzieren. Melmoth erwischt ihn dabei und begegnet ihm auch bei seiner Flucht immer wieder. Mit einem Vorwort von Hermann Ebeling. Übersetzung: Ernst Sander
Näytä lisää