Rheinmärchen
    
Stefan Andres liest Clemens Brentanos Rheinmärchen: Nachdem der Müller Radlauf Ameleya, die Tochter des Mainzer Königs, vorm Tode des Ertrinkens im Binger Loch gerettet, sie aber doch nicht zur Frau erhalten hat, - nachdem Prinz Rattenkahl zur Strafe dafür die Mainzer Kinder in den Rhein gelockt hat, wovon das Goldfischchen dem Fischer und seiner Frau Marzibille erzählt hat, - berichtet nun der Müller Radlauf selbst den Schluss des Rheinmärchens, der alle Figuren des zauberhaften Spiels zu einem glücklichen Ende zusammenführt". Regie: Bernhard Rübenach
Näytä lisää