Wie mit Gabeln aufs Wasser geschrieben
  
Jaa kirja    
Die Diktatur schränkt einen Satiriker in seinem Wirken ein, einem guten Satiriker ist sie aber auch Quell immer neuen Stoffes. Genau so lange, bis es den Diktatoren zu viel wird. Michail Sostschenko, der "Mann, der nie lachte", war meistgelesener Autor seines Landes und amüsierte mit seinen kurzen, scharfen, Geschichten über kleine Bürger im grossen "System" tausende Landsleute. Bis zu seinem Ausschluss aus dem Schriftstellerverband der Sowjetunion wegen "Verleumdung der sowjetischen Wirklichkeit". Jetzt darf wieder gelacht werden, bis es im Halse steckenbleibt, denn Sostschenkos Satiren auf Mensch und Bürokratie sind nach wie vor sehr aktuell. Unter der Regie von Walter Adler nimmt der Theater-Schauspieler Boris Mattèrn den Hörer mit in das Russland kurz nach der Oktober-Revolution.
Näytä lisää